KIM-Tipp: Resonanzräume für Vorurteile und Ideologien von Rechts – 16.06.2017

Freitag 16.06.2017 – Mittelstraße 17, 19.30 Uhr. community art center mannheim
 Gespräch mit Prof. Dr. Dierk Borstel, Rechtsextremismus-Forscher (FH Dortmund).

Resonanzräume für Vorurteile und Ideologien von Rechts können sowohl in analoger Weise, die U-Bahn sein, das Friseurgeschäft oder die Stammkneipe als auch digital, viel schneller wirkend, das Internet. Radikalisierte lauschen in diese Räume hinein und hören Aufforderungen heraus. Sie fühlen sich zum (gewaltvollen) Handeln bestärkt wenn sie den Parolen und Tiraden der „Anderen“ zuhören. Sie bekommen das Gefühl Handelnde zu sein, für das was doch die Mehrheit denke, ganz wie sie es in diesen Räumen wahrgenommen haben. So verselbständigen sich Weltbilder, radikalisieren sich Aktionen, veröffentlichen sich Themen die vorher Tabus waren.

 

Das könnte Dich auch interessieren...