DIE LINKE. kämpft in Ludwigshafen um die Erst- und um die Zweitstimme

Auf der Wahlkreisversammlung des Wahlkreises 207 Ludwigshafen/Frankenthal/Rhein-Pfalz-Kreis wurde der Buchhändler und Fraktionsgeschäftsführer der Linksfraktion Ludwigshafen Gerald Unger einstimmig zum Direktkandidaten gewählt. Bei der Bundestagswahl 2013 war er ebenfalls als Direktkandidat angetreten und landete auf dem dritten Platz hinter CDU- und SPD-Kandidatinnen.

Gerald Unger erklärte zu seiner Wahl:

DIE LINKE. wird einen Themenwahlkampf machen. Sie macht keinen Wahlkampf für Herrn Schulz aber auch nicht gegen Ihn oder die wirtschaftsliberalen Grünen. Die Kritik an SPD und Grünen wird aber sicher auch nicht unterlassen. Die Gegner der LINKEN sind CDU/CSU und die FDP. Die AfD ist nicht satisfaktionsfähig.

Gerald Unger will im Wahlkreis auch dezidiert einen Erststimmen-Wahlkampf gegen Doris Barnett MdB

der SPD führen. Ihre Aussagen im Deutschen Bundestag im Dezember 2016 zu den US-Drohnenmorden von Ramstein aus zeigen, dass Frau Barnett als Bundestagsabgeordnete für Ludwigshafen nicht unsere Wahl sein kann. „Sie erklärte ihre Nibelungentreue zur transatlantischen Schutzmacht USA und meinte die Partnerschaft zu den USA müsse diesen Drohnenkrieg aushalten. Man wisse ja nicht, wer morgen Freund oder Feind ist.“ Dies bereitet uns jetzt schon auf die nächsten Kriegseinsätze der NATO und der Bundeswehr vor. D IE LINKE als sozialistische Partei steht als einzige Partei  für Alternativen, für eine bessere Zukunft und für Friedenspolitik.

Auf dem anschließenden Kreisparteitag der Partei DIE LINKE. Ludwigshafen/Rhein-Pfalz-Kreis wurde Gerald Unger als Kreisschatzmeister nachgewählt. Der Kreisparteitag stimmte auch fast einstimmig den Beschlüssen des Kreisvorstandes zur Unterstützung von Jutta Steinruck SPD als Oberbürgermeisterkandidatin für Ludwigshafen zu (bei einer Enthaltung), sowie zur Wahl des Landrates im Landkreis Rhein-Pfalz-Kreis für den Kandidaten der GRÜNEN Elias Weinacht. Ebenso erklärten die Mitglieder ihre Unterstützung für Max Keck bei der Aufstellung des Wahlkreiskandidaten für den Wahlkreis 208 Speyer-Neustadt-Dürkheim.

DIE LINKE. Kreisverbände Frankenthal und Ludwigshafen/Rhein-Pfalz-Kreis Heinigstraße 25 a, 67059 Ludwigshafen

Das könnte Dich auch interessieren...