Mitgliederversammlung hat die Weichen für Tarifverhandlungen bei Metokote gestellt

Aktiv für Tarif bei Metokote

Am 22.November 2016 fand bei der Firma Metokote in Mannheim die erste Tarifverhandlung der Firmengeschichte statt. Die Verhandlungsdelegation der IG Metall hat der Arbeitgeberseite die Forderung der IG Metall Mitglieder überreicht und die Forderungsbegründung dargelegt.

Die Forderung der IG Metall für die Beschäftigten bei Metokote wurde auf einer Mitgliederversammlung beschlossen.

Forderungen für die Beschäftigten bei Metokote:

*Entgelterhöhung von 7% für alle Beschäftigten

*30 Tage Urlaub für alle Beschäftigten

*zusätzliches Urlaubsgeld von 50% pro Urlaubstag

*Entgeltfortzahlung im Krankheitsfall für einen 8 Stundentag

Nachdem die Arbeitgeberseite keine Verhandlungsvollmacht von der Konzernleitung hat, wurden die Verhandlungen auf den 20.12.2016 vertagt.
Am 14.12.2016 wird es eine Betriebsversammlung mit Informationen zur aktuellen Tarifrunde geben. In der Mittagspause werden die Beschäftigten Flagge zeigen!

Am 05.12.2016 wurde auf einer weiteren Mitgliederversammlung die erste Tarifverhandlung analysiert und die weiteren Schritte für die nächsten Wochen geplant.

Thomas Hahl, 2. Bevollmächtigter der IG Metall Mannheim:

“Wenn man überlegt, welche Zustände in diesem Unternehmen noch vor nicht allzu langer Zeit an der Tagesordnung waren, dann haben wir eine tolle Entwicklung mit dem Team der IG Metall Mannheim und den Beschäftigten erzielen können. Im letzten Jahr wurde ein Betriebsrat installiert, heute verhandeln wir über bessere Arbeitsbedingungen durch einen Tarifvertrag. Die Mannschaft ist bereit, sich für die Verbesserung der Arbeitsbedingungen einzusetzen.”

IG Metall Mannheim, 07.12.2016

Das könnte Dich auch interessieren …