„TT2“ erfolgreich eröffnet

„TT2“ nennt sich ab sofort der „Treff T 2“ in den Mannheimer Quadraten. Laut Konzept soll „das Lokal zum Treffpunkt für die Einwohner der östlichen Mittelstadt werden, aber auch Bürgerinnen und Bürgern ganz Mannheims und der Region offen stehen“.

Wobei im Konzept vieles steht, was die Menschen in diesem Stadtteil im Umbruch dringend benötigen: Von Seniorennachmittagen, Kindercafés bis hin zu Frühstücksbrunchs, aber auch Lesungen, Ausstellungen, Diskussions- und Informationsabende. Die Räume sollen bevorzugt Bürgerinitiativen bereitgestellt werden, die sonst wenig Möglichkeiten haben, geeignete Räume zu finden. Aber auch Initiativen und Parteien sowie Stiftungen können sich bei TT2 tageweise einmieten. Von der Miete und dem Getränkeverkauf kann TT2 dann die Kosten des Raumes und ein kleines eigenes Programm tragen. Wobei die Getränkepreise bewusst sozial gestaltet werden: So kostet eine Fritz Cola zwischen 1,00 und 2,50 Euro, je nach Geldbeutel…

Das Ganze kann vom zurzeit 6-köpfigen Team nur veranstaltet werden, wenn Viele mitmachen: Ehrenamtlich helfen, eigene Veranstaltungen konzipieren und einbringen, etc. Es lebt somit vom Engagement aller!

Noch fehlt auch viel an technischer Ausstattung, was z.Zt. jeweils mühsam ausgeliehen werden muss. Von der kleinen Musik- und Sprechanlage über Beamer und Kaffeemaschine bis hin zu den Sektgläsern. Einiges kann sicher bald besorgt werden, wenn Finanzierungsanträge, zum Beispiel beim Bezirksbeirat, positiv beschieden werden. Anderes kann erst nach weiteren guten Veranstaltungen mit entsprechenden Einnahmen gekauft werden..

Der Beginn am 25. November war jedenfalls schon verheißungsvoll: Volles Haus, solidarisches Publikum, super Gesang und Gitarrenspiel von Gizem Gözüacik (Studentin an der Popakademie und aktives DIDF-Mitglied). An den Wänden Bilder von Siegfried Grün, Mitgründer des „Kulturklubs MiTTelpunkt e.V.“. Dieser Klub hatte 2013 und 2014 bereits einen ersten Start in diesen Räumen, bevor Siegfried Grün 2014 starb. Die eindrucksvollen Gemälde von ihm  waren daher eine bewusste Ehrung bei dieser jetzigen Neueröffnung des Raumes. Als Gäste viele Mitglieder von Gruppen und Initiativen; auch die LINKEN-Stadträtin Gökay Akbulut, die  sehr angetan war und Möglichkeiten einer Belegung der RLS auslotete.
Jetzt muss es weiter gehen: den Schwung aus der Eröffnung mitnehmen und viele erfolgreiche Veranstaltungen folgen lassen. Sicher ein Gewinn für gerade diesen Stadtteil, in dem es zurzeit nicht gerade rosig aussieht.

Informationen über TT2 (Belegungsmöglichkeiten, etc.) bei Karlheinz Paskuda, Tel. 0157.31574999.

TT2 ist in den Quadraten in T 2, 16, direkt gegenüber vom Frauenbuchladen Xanthippe.

Karlheinz Paskuda

Das könnte Dich auch interessieren...