Sozialen Wohnbau fördern

Antrag zur Sitzung des Gemeinderats am 12.4.2016
Die Grünen im Gemeinderat wollen zur nächsten Gemeinderatssitzung folgenden Antrag zur Förderung des sozialen Wohnungsbaus
einbringen. Dies ist eine gute Unterstützung für den seit drei Jahren vorliegenden Antrag 147/2013 der Linken, der von der Verwaltung als „Material“
übernommen und zaghaft aber wirksam in einzelnen Schritten, z.B. auf Benjamin Franklin, umgesetzt wird. tht Antrag: Der Gemeinderat beschließt: Die Stadt Mannheim entwickelt u.a. mit Wohnungsbaugesellschaften, ein Sofortprogramm zur Errichtung preiswerter, sozialer Wohnungen in den Stadtteilen.

1. Es wird geprüft wo bestehende Gewerbefläche umgewidmet und sozialer Wohnungsbau errichtet werden kann.
2. Es wird geprüft, wo Bestandsbauten saniert und sozialer Wohnungsbau errichtet werden kann.
3. Es wird geprüft, ob, wo und wie innovative Bauformen wie beispielsweise „mikroLOFTS“für, sozialen Wohnungsbau eingesetzt werden können.

Dabei sollen insbesondere Fördermöglichkeiten voll ausgeschöpft und das Entstehen solcher Wohnungen beschleunigt werden. Begründung:
In Mannheim fehlt es zunehmend an bezahlbarem Wohnraum in zentralen bzw. nachgefragten Lagen. Zwar gibt es Pläne für solchen Wohnraum auf den Konversionsgeländen,
allerdings wird dies nicht ausreichen. Neue Ideen fürs Bauen und beim Bauen sparen z.B. durch Verzicht auf Tiefgaragen, Treppenhäuser oder Keller, müssen durchdacht und auf den Weg gebracht werden. Ein Beispiel für derartiges Bauen sind die sogenannten mikroLOFTS. Das Entstehen eines solchen Wohnbauprogramms kann und muss politisch begleitet und unterstützt werden. DIE LINKE im Mannheimer Gemeinderat

Das könnte Dich auch interessieren …