Nachrichten aus Mannheim und der Region aus linker Perspektive

Das stinkt zum Himmel: CDU fordert Erhöhung der Müllgebühren!

Aus den Anlaufschwierigkeiten der Umstellung vom allseits verhassten Gelben Sack auf die Gelb-graue Tonne versucht die CDU billiges Kapital zu schlagen. Wider besseren Wissens über die komplizierte Konstruktion des Dualen Systems Deutschland (Privatisierung eines Teils der Abfallwirtschaft unter Helmut Kohl; CDU) fordert sie die Einführung der 14-tätgigen Leerung. Würde dem...

DIE LINKE. kämpft in Ludwigshafen um die Erst- und um die Zweitstimme

Auf der Wahlkreisversammlung des Wahlkreises 207 Ludwigshafen/Frankenthal/Rhein-Pfalz-Kreis wurde der Buchhändler und Fraktionsgeschäftsführer der Linksfraktion Ludwigshafen Gerald Unger einstimmig zum Direktkandidaten gewählt. Bei der Bundestagswahl 2013 war er ebenfalls als Direktkandidat angetreten und landete auf dem dritten Platz hinter CDU- und SPD-Kandidatinnen. Gerald Unger erklärte zu seiner Wahl: DIE LINKE. wird...

GEW lehnt Studiengebühren für ausländische Studierende ab GEW: Sparen ist nicht alternativlos

Stuttgart – Die Bildungsgewerkschaft GEW kritisiert die Nachbesserungspläne von Wissenschaftsministerin Theresia Bauer zur Einführung von Studiengebühren für Studierende aus Nicht EU-Ländern. „Diese Form der Hochschul-Maut für ausländische Studierende in Zeiten des aufkeimenden Rechtspopulismus ist politisch bedenklich. Wir stehen für ein weltoffenes Baden-Württemberg und keines, das sich durch Gebühren abschottet“ sagte...

War gegen die „Killer-Strategie“ von GE kein Kraut gewachsen?

Versuch einer ersten Antwort Vor etwa 20 Monaten, genaugenommen am 20. Juni 2015, haben wir für die Zeitschrift Lunapark 21 einen längeren Artikel verfasst, der sich mit der Zerschlagung von ALSTOM und der Übernahme durch General Electric (GE)  befasst. Unter der Überschrift „Dedicated to Excellence“ („Der Spitzenleistung verpflichtet“) ist dort...

Für Kirche und Verwaltung gehen Investoreninteressen vor Gemeinwohl

Die Evangelische Kirche Mannheim (EKMA) schließt in Feudenheim einen Kindergarten, um das Grundstück gewinnbringend zu veräußern. Die Verwaltung will ganz unverblümt den Bebauungsplan so ändern, dass sich der maximale Profit erzielen lässt. An der Andreas-Hofer-Straße sieht Feudenheim so aus, wie es sich die meisten Mannheimer vorstellen: Hinter gepflegten Vorgärten stehen...

Der soziale Wohnungsbau in der Bundesrepublik Deutschland seit 1945 – eine Chronologie

Wohnungspolitik in Verbindung mit Begriffen wie „Versorgung“ und „staatlichen Maßnahmen“ ist ein Politikfeld, das vom Staat  bearbeitet wird. Wohnungspolitik seit der Weimarer Republik ist eine „Wohnungsfrage“ – analog zur „sozialen Frage“, dem zentralen Bestandteil der Sozialpolitik. 2. Weltkrieg und die Folgen Durch die Zerstörung von Industrieanlagen, Infrastruktur und Wohnraum aufgrund...

ALFA / LKR interessiert sich für die TheaterbesucherInnen – wozu?

Ich denke es ist mal an der Zeit den Menschen in der Mannheimer Verwaltung ein Lob auszusprechen. Die Aufgabe der Verwaltung ist ja, unter Anderem, die Anfragen der Parteien im Gemeinderat zu beantworten. Bei dem, was da ab und zu so auf den Tisch kommt, fragt man sich schon manchmal,...

8. März: Feministische Kunstaktion in Mannheim Jungbusch zum Frauen*kampftag

Zum Anlass des internationalen Frauenkampftages am 8. März wurden in der Nacht auf Mittwoch im Jungbusch sechs Straßen nach Frauen umbenannt, deren Wirken bisher zu wenig Aufmerksamkeit erfahren hat. Die von Mitgliedern verschiedener linker Gruppen durchgeführte Kunstaktion ist ein Versuch, Frauen in einer von Männern dominierten Welt sichtbarer zu machen....

Unterschriftenübergabe: Das Kardeş Stehcafé soll erhalten bleiben

Bürger/innen übergeben insg. 780 Unterschriften an die Immobilienverwaltung Hildebrandt & Hees Immobilien GmbH und fordern die Rücknahme der Kündigung des Kardeş Stehcafés Mannheim. Am Nachmittag des 2. März 2017 hat eine Gruppe von etwa 20 solidarischen Bürger/innen ihren Protest gegen die Gentrifizierungspolitik im #Jungbusch an einen der verantwortlichen Akteure herangetragen:...

AfD-Veranstaltung: Uwe Junge wird von Protesten empfangen

Zum politischen Aschermittwoch mit Uwe Junge hatte die Mannheimer AfD am 01.03.2017 in den Kleintierzuchtverein (Ktzv) „Mannheimia“ an der Radrennbahn im Herzogenried eingeladen. Neben den AnhängerInnen der Rechtspopulisten kamen auch etwa 20 TeilnehnerInnen des Offenen Antifaschistischen Treffen zum Ktzv und protestierten gegen die Veranstaltung.